pawlow2Iwan P. Pawlow (1849 – 1936)

Entdecker des bedingten Reflexes

* 14. September 1849 in Rjasan (bei Moskau)
+ 27. Februar 1936 in St. Petersburg (damals Leningrad)

Iwan Pawlow wurde am 14. September 1849 in Rjasan als Sohn eines orthodoxen Geistlichen geboren.

Nach dem Studium an einem Priesterseminar, wechselte er 1870 an die Universität von St. Petersburg, wo er zuerst Jura und dann Naturwissenschaften (insbesondere Tierphysiologie und Chemie) studierte. Ab 1875 bildete er sich an der Militärärztlichen Akademie in St. Petersburg zum Arzt aus. Er schloss sein Studium mit einer Dissertation “Über die zentrifugalen Nerven des Herzens” ab.

Nach einem zweijährigen Deutschlandaufenthalt – wo er seine physiologischen Kenntnisse vertiefte – habilitierte er 1883 für Physiologie. 1890 wurde Pawlow Professor für Pharmakologie und später Professor für Physiologie in St. Petersburg.

Berühmt wurden seine Untersuchungen zum Verdauungsverhalten von Hunden. Pawlow beobachtete, dass nach mehrmaligem Anbieten von akustischen Reizen (Glockenläuten) und einer darauffolgenden Fütterung bereits die Tonwahrnehmung ausreichte, um bei dem Hund Speichelfluss auszulösen, der Appetit signalisierte.

Man nennt heute nach Pawlow den Lernvorgang “Konditionierung” und die beschriebene Reaktion “konditionierten Reflex”. Es handelt sich um einen erlernten, nicht natürlichen Reflex. Pawlow meinte, diese Befunde auch lernpsychologisch auf den Menschen anwenden zu können. So erklärte er, dass Psychosen durch Abwehrreaktionen gegen eine Überflutung durch erregende Signale hervorgerufen würden.

Der 1904 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnete und im In- und Ausland vielfach geehrte Pawlow arbeitete noch in seinem 86. Lebensjahr täglich in seinem Laboratorium bei seinen Hunden. in Leningrad in seinem Labor.

Pawlow starb am 27. Februar 1936.