ehrlichPaul Ehrlich

Deutscher Chemiker, Mediziner und Serologe. Entwickler der modernen Chemotherapie.

Geboren am 14. März 1854 in Strehlen (Schlesien)
Gestorben am 20. August 1915 in Bad Homburg v. d. Höhe

Paul Ehrlich wurde am 14. März 1854 im schlesischen Strehlen geboren. Er beschäftigte sich schon in seiner Schulzeit und während seines Medizinstudiums mit der Färbung mikroskopischer Gewebepräparate, auch seine Doktorarbeit in Leipzig schrieb er zu dem Thema. Seine klinische Ausbildung und Habilitation in Berlin führte ihn schließlich zu Robert Koch, in dessen Institut er 1887 eintrat. Behrings Entdeckung des Diphterieserums inspirierte ihn dann zu seiner “Seitenkettentheorie”, die die Wirkungsweise des Serums erklärt und ermöglicht, den Antigengehalt genau zu messen. Seit 1889 Professor, wurde er 1896 Leiter des Instituts für experimentelle Therapie in Frankfurt. 1908 wurde ihm der Nobelpreis verliehen – doch seine größten Entdeckungen sollten erst noch folgen.

In Frankfurt hatte er begonnen, mit Arsen und anderen Chemikalien zu experimentieren. Mit seinem Assistenten Sahachiro Hata entwickelte er 1909 das Salversan, ein Mittel gegen Syphilis und andere gefährliche Seuchen. Dies war der Beginn der modernen Chemotherapie. Und es folgten unzählige Medikamente auf chemischer Basis, mit denen viele bisher tödliche Krankheiten wirksam bekämpft werden konnten.

Ehrlich starb am 20. August 1915.